Die Chirurgie war mehr als ein Jahrhundert lang die einzige therapeutische Option für Speiseröhrenkrebs, welche eine Heilung von der Erkrankung möglich machte. Heute gewinnen weitere Therapieverfahren Bedeutung, welche die nach wie vor im Zentrum der onkologischen Therapie stehende Operation von mehreren Seiten ergänzen und durch die Kombination der Therapieformen die Heilungschancen deutlich verbessern können.

Bessere Kurzzeitergebnisse

Durch den Einsatz endoskopischer und minimalinvasiver chirurgischer Therapieverfahren können insbesondere die Kurzzeitergebnisse spürbar verbessert werden. Eine grosse Rolle spielen für die Verbesserung des postoperativen Verlaufes auch die modernen Methoden der Narkose uns Schmerztherapie sowie die moderne intensivmedizinische Behandlung.

Bessere Langzeitergebnisse

Die Langzeitergebnisse hingegen werden nur zum Teil durch Fortschritte in der chirurgischen Technik verbessert. Ganz entscheidend sind hier die zunehmend effektiver werdenden multimodalen Therapieprotokolle. Hierdurch können derzeit Langzeitüberlebensraten von über 50% sogar bei lokal fortgeschrittenen Karzinomen der Speiseröhre berichtet werden.